Eine vom Vorstand mit Spannung erwartete Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Reutlingen (ejr) gab es am 25. September in den Räumen den Jugendwerks in der Oferdinger Straße in Reutlingen-Rommelsbach. Neben den Berichten zur Fördertätigkeit und dem Kassenbericht standen nämlich Wahlen auf der Tagesordnung. Beide Vorsitzende und der Rechner des Vereins wollten aus beruflichen Gründen eigentlich kürzer und damit zurück treten. Als neuer Kandidat für den Vorsitzenden konnte der frühere Schuldekan, Pfarrer Ulrich Ruck, heute Kirchenrat für schulische Angelegenheiten im Oberkirchenrat gewonnen werden. Die versammelten Mitglieder gaben ihm einstimmig das Vertrauen. Da keine neuen Kandidaten für die anderen Posten gewonnen werden konnten, erklärte sich Hanna Gack, mittlerweile Vikarin in Giengen an der Brenz, zu einer weiteren Kandidatur bereit und Stefan Fauser übernahm dann doch auch erneut die Aufgabe des Rechners. Die beiden erhielten ebenfalls alle Stimmen der Anwesenden. Der Leitende Referent des ejr, Ralf Dörr, der als Wahlleiter fungierte, fragte nach der Annahme der Wahl, dankte den neu gewählten für ihre Kandidatur und wünschte Gottes Segen. Dörr berichtete im Rahmen der Versammlung über die Aufgaben und Aktivitäten des Jugendwerks und die verschiedenen personellen Veränderungen. Die scheidende 1. Vorsitzende und nun neue 2. Vorsitzende Hanna Gack dankte allen Mitgliedern für die treue Unterstützung und beendete die Versammlung der Freunde mit einem Segenswort.